Aktuelle Info - Kleingartenverein-Gersthofen

Kleingartenverein - Gersthofen e. V.
Mitglied im Landesverband Bayer. Kleingärtner
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Um einen Kleingarten in Gersthofen zu bekommen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

Ihr Wohnsitz muss in Gersthofen - Stadt sein.
Sie müssen Mitglied im Kleingartenverein Gersthofen sein und auf der Bewerberliste stehen.

Auf dieser Bewerberliste stehen zur Zeit 114 Bewerber, das bedeutet das man nicht schnell einen Garten bekommt,
wer aber nicht auf der Bewerberliste steht bekommt nie einen Garten.
Die Wartezeit beträgt zur Zeit ca: 5-8 Jahre.
Wir haben zur Zeit 277 Kleingärten und haben an die Stadt Gersthofen einen Antrag gestellt auf Erweiterung unserer Kleingartenanlagen, dies kann jedoch dauern.

Wichtige Mitteilung
 
 
Heckenschnitt:
 
Die Hecken dürfen von: 01.03. bis zum 23.06. nicht geschnitten werden. Dies laut Bund Naturschutz die Vogelbrut Zeit. Ab 23.06. dürfen die Hecken den normalen Form- und Zierschnitt, das bedeutet sie dürfen zurückgeschnitten (2m Höhe) und in Form geschnitten werden.
 
Dies ist im Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) Paragraf 39, Absatz 5 geregelt: Deutschlandweit dürfen demnach zwischen dem 1. März und dem 30. September keine "Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze" abgeschnitten bzw. "auf den Stock" gesetzt werden.
 
Ein Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz wird als Ordnungswidrigkeit eingestuft. Das heißt, wenn Sie Ihre Hecken vor dem 1. Oktober abschneiden oder roden, droht Ihnen ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro.
 
 
Pools und Trampoline:
 
Trampoline und Pools dürfen während des Sommers genutzt werden, müssen aber bis 30. September wieder komplett abgebaut werden. Bei nicht Einhaltung erfolgt eine Abmahnung und dann die Kündigung.
 
 
 
                                                                                             
 
 
 
                                                                           gez. A. Zießow
 
 
                                                                                                   1. Vorstand
Jahreshauptversammlung Kleingartenverein Gersthofen am 3.4.2022
 
Beginn: 18:15 Uhr
 
Anwesende Mitglieder 47
 
 
Vorstand A. Ziessow eröffnet am 03.04.2022 um 18:15 Uhr die Jahreshauptversammlung im Sportheim Gersthofen, die Vorstandschaft freute sich, eine Jahreshauptversammlung durchführen zu dürfen ohne Beschränkungen und der Vorstand dankte für den zahlreichen Besuchern. Besonders wurde vom Vorstand der 2. Bürgermeister Reinhold Dempf der Stadt Gersthofen begrüßt.
 
Als erstes wurde mit dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder begonnen. Danach wird die Tagesordnung verlesen und von der Versammlung genehmigt.
 
Sabina Piontek verlass die Kassenbericht von 2021. Die Anwesenden wurden über die Kassenstände informiert.
 
Revision der Vereinskasse durch die Revisoren Hinteregger und Walter ergab eine einwandfreie Kassenführung. Daraufhin stimmten die Mitglieder die Entlastung der Vorstandschaft einstimmig zu.
 
Bericht des Vorstands,
 
Als erstes möchte ich mich bei unserm Wirt Jürgen und seinem Team der Sportgaststätte  bedanken, da er immer einen Termin für die JHV des Kleingartenvereins in seinem Kalender frei hält, vielen Dank. Der heutige Termin ist für uns alle auch ein außergewöhnlicher, da mir nicht bekannt wäre, dass irgendwann eine JHV von uns an einem Sonntag abgehalten wurde, aber einen Versuch ist es allemal wert.
 
Im November 2021 mussten wir von unserem Ehrenvorstand Hermann Rauscher Abschied nehmen, er verstarb am 17.10.2021 im Pflegeheim Paul-Gerhardt-Haus in aller Stille und wir konnten uns am 9.11.21 auf dem Friedhof in Gersthofen von ihm verabschieden.
 
 
Doch nun zu weitaus erfreulicheren Dingen. Zunächst wieder etwas Statistik über unseren Verein bzw. über unsere Mitglieder.
 
Mitglieder im Verein insgesamt 427
 
Der Kleingartenverein Gersthofen darf 277 Gärten sein eigen nennen und hat von der Stadt Gersthofen dazu 75445 m³ gepachtet.
 
Die Durchschnittsgröße eines Gartens beträgt 274m².
 
Zurzeit sind mehr als 100 Bewerber im Verein registriert und der Zuwachs ist wie im letzten Jahr steigend, da es immer noch IN ist einen Kleingarten zu pachten.
 
Eine sehr gute Vereinsarbeit wurde auch von unseren Gartenfreunden und ihres Zeichens Schriftführern Klaus Benkhart und Udo Heinz seit der letzten JHV geleistet, der verwaltungstechnische Aufwand in einem Verein mit über 420 Mitgliedern nimmt kein Ende, das betrifft alle persönlichen Änderungen der Mitglieder sowie die Zusammenarbeit mit der Gartenversicherung, dem Schriftverkehr bis hin zum Verfassen einzelner Sitzungsprotokolle. Doch an dieser Stelle muss ich mir keine Sorgen machen, da die beiden sehr akribisch ihre Arbeiten erledigen und ich mich zu 100% auf sie verlassen kann.
 
Vielen Dank lieber Klaus und Udo.
 
 
 
Um den verwaltungstechnischen Aufwand im Verein so klein wie möglich zu halten bitte ich, bei Änderungen der persönlichen Daten, umgehend an einem Sprechtag im Vereinsheim vorbei zu kommen und diese dann ändern zu lassen.
 
Aus den einzelnen Gartenabschnitten wurde mir von den Abschnittsleitern ein gutes nachbarschaftliches Miteinander aller Pächter bestätigt.
 
An dieser Stelle, herzlichen Dank an alle Abschnittsleiter und freiwilligen Helfer für die geleistete Arbeit in den einzelnen Gartenabschnitten
 
Die Vorstandschaft hielt satzungsgemäß 4 Vorstandssitzungen immer am Ende eines Quartals ab, um Neuerungen im Landesverband oder Veränderungen im Verein zu diskutieren, des Weiteren wurden 2 Arbeitsdienste der Vorstandschaft am und im Vereinsheim abgeleistet. Für die Organisation der Arbeitsdienste und den ordnungsgemäßen Zustand unseres Vereinsheims möchte ich mich bei unserem Gartenfreund und Vereinswirt Reinhold Gärtner recht herzlich bedanken.
 
Auch 2022 werden wieder Gartenbegehungen in den einzelnen Abschnitten durchgeführt, die Vorstandschaft wird jeden Abschnitt zweimal begehen, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst.
 
Viele verpachtete Gärten befinden sich nicht in einem zufriedenstellenden Zustand, dies hat so manchen Grund. Gründe sind aus der Erfahrung z.B. sogenannte Scheidungsgärten, d.h. wenn sich eine Trennung anbahnt oder schon erfolgt ist leidet als erstes der Garten unter diesem Umstand, oder krankheitsbedingt, aus Altersgründen oder dem anstehenden Wohnungswechsel bzw. Wechsel der Arbeitsstelle, zu guter Letzt ist teilweise auch die Faulheit des Gärtners für die Verwahrlosung der Parzelle schuld. Bei ca.100 Bewerbern auf der Bewerberliste ist das nicht haltbar, wenn Gärten nicht ordnungsgemäß genützt werden oder gar verwahrlost sind. Die Vorstandschaft hat bei der  Einhaltung der Pacht und Gartenordnung und den einzelnen § der Satzung auch sehr engen Spielräume. Fast alle Auflagen kommen aus übergeordneten Gesetzen. Bei vielen Fällen ist man als Entscheidender manchmal in einer Zwickmühle. Einerseits stehen die Vorschriften und das Gemeinwesen im Vordergrund. Andererseits kann man den Kleingärtner verstehen, der gegen Vorschriften verstoßen hat. Wenn die Kommunikation zwischen den Gartenfreunden, den Abschnittsleiter und der Vorstandschaft noch mehr belebt würde, könnten viele Probleme schon im Vorfeld geklärt werden.
 
Um als Vorsitzender eines Vereins eine gute Vereinsführung für die Mitglieder zu garantieren, muss eine Vorstandschaft sehr gut zusammenarbeiten, gerade in diesen schwierigen Zeiten wie Corona und diesem sinnlosen Krieg in der Ukraine. Dazu gehört auch jedes Amt in der Vorstandschaft besetzen zu können, doch meine Ehrenamtstätigkeit als Vereinsvorständevorsitzender aller Ortsvereine in Gersthofen zeigt da ein anderes Bild, viele Vereine in Gersthofen stehen vor dem gleichen Problem, dass bei einer anstehenden Neuwahl im Verein immer weniger Kandidaten zur Verfügung stehen und so kommt es, dass ein Amt entweder nicht besetzt wird oder ein Vorstandsmitglied eine Doppelfunktion trägt. Nach Gesprächen mit einzelnen Vorständen über dieses Problem kann ich feststellen, dass es oft an der Motivation der Mitglieder scheitert ein Amt zu übernehmen, auch der zeitliche Aufwand erscheint so Manchem zu hoch, oder auch am Ende ein Stück Verantwortung zu übernehmen will man nicht. Als Vorstand darf man da nur den Kopf nicht hängen lassen und muss in vielen Gesprächen mit einzelnen Mitgliedern ein Umdenken erreichen.
 
Zum Schluss meines Berichts möchte ich mich bei allen Mitgliedern für die konstruktive Zusammenarbeit in den letzten 4 Jahren bedanken und wünsche mir für die Zukunft, dass alle die einen Kleingarten besitzen, weiterhin versuchen unsere Gemeinschaft zu erhalten und sich in diese einzufügen, gleich aus welchem Land wir kommen oder welche Staatsangehörigkeit wir haben. Jeder ist bei uns willkommen und unser Ziel sollte es sein, miteinander friedlich zu leben.
 
Vielen Dank.
 
 
Nun richtete der 2. Bürgermeister Reinhold Dempf ein paar Worte an die Mitglieder:
 
Endlich wieder einmal ein Saal mit Publikum, waren auch seine beginnenden Worte. Er freute sich über den zahlreichen Besuch und dankte allen für Ihr kommen, die dadurch Ihr Interesse am Verein bekunden. Auch galt sein besonderer Dank an alle Ehrenamtlichen ohne die kein Verein leben könnte. Er wünschte sich, dass auch mal jüngere Mitglieder bereit sind, ein Ehrenamt im Verein zu übernehmen. Dann vergas er es nicht, uns die Grüße vom ersten Bürgermeister zu überbringen. Er sagte den Mitgliedern, die von Zeitungsartikeln wegen Ihres Gartens beunruhigt waren, die Stadt Gersthofen hat an dem Grundstück, von Abschnitt 1 / 2 / 3 am Laubenweg kein Interesse und es bleibt alles wie es ist. Keiner muss um seinen Garten bangen.
 
Was die Mitglieder ganz gut fanden war, dass sich Reinhold Dempf den Fragen und kleinen Problemen der Mitglieder Zeit nahm, und diese in persönlichen Gesprächen erörtert hat.
 
 
Jetzt kommen wir zu den Neuwahlen der Vorstandschaft
 
Als Wahlvorstand: Hr. Dempf,
 
als Wahlhelfer: Hr. Kretzinger und Fr. Klement
 
Diese wurden von der Versammlung einstimmig gewählt!
 
Die Wahl des 1. Vorstand wurde in geheimer Wahl gemacht, alle anderen Posten, wurde einstimmig beschlossen, per Akklamation gewählt.
 
Ergebnisse:                                                                                       ja-Simmern        nein                       Enthaltungen
 
1.Vorstand                 Arne Zießow                                                       45                     0                             2
 
2.Vorständin               Petra Kretschmer                                                44                     0                             3
 
1.Schriftführer            Klaus Benkhart                                                    46                     0                             1
 
2.Schriftführer            Udo Heinz                                                          47                     0                             0
 
1.Kassierer                Klaus Benkhart                                                    46                     0                             1
 
2.Kassiererin              Sabina Piontek                                                    47                     0                             0
 
Fachberaterin             Petra Kretschmer                                                47                     0                             0
 
Abschnittsleiter:
 
               Abschnitt 1         Heinrich Sowada                                        47                      0                             0
 
               Abschnitt 2         Kein Kandidat
 
               Abschnitt 3         kein Kandidat
 
               Abschnitt 4         Christian Staib                                           47                       0                             0
 
               Abschnitt 5         Reinhold Gärtner                                       47                       0                             0
 
               Revisoren           Hintermeier Hermann                                 47                       0                             0
 
                                              Otmar Walter                                      47                       0                             0
 
 
Nun folgten die Ehrungen langjähriger Mitglieder:
 
50 Jahre              Kurt Ruess
 
40 Jahre              Pfiffner Anni, Karl-Heinz Karg
 
25 Jahre              Ellen Hirsch, Josef Hucker, Erwin Pehmer, Georg Roth
 
20 Jahre              Andreas Hess
 
                                                                                              
 
 
Um 21:30 Uhr schloss der Vorstand Arne Ziessow die Versammlung und bedankte sich für das kommen und wünschte alle das Sie gesund bleiben und man sich im nächsten Jahr wieder trifft.
Kleingartenverein-Gerstofen e.V.
1. Vorstand: Arne Ziessow
Ulmenweg 8
86368 Gersthofen
0821 - 491941
Bankverbindung:
VR - Bank Lech - Zusam
86368 Gersthofen
IBAN: DE13 7206 2152 0003 0925 42
BIC: GENODEF1MTG
Zurück zum Seiteninhalt